Herzlich Willkommen, liebe Reitsportbegeisterte und Pferdefreunde...

­Update zu den Meldungen zum Coronavirus

07.05.2020 Ab Samstag 09.05.2020 werden wir schrittweise den Schul- und Voltigierbetrieb wieder aufnehmen. Natürlich nur mit entsprechenden Auflagen. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir die Pferde erst wieder an die vielen Personen und die regulären Schulstunden gewöhnen müssen. Ein Handzettel mit den Verhaltensregeln, die mit den zuständigen Behörden abgestimmt sind, ist in Arbeit. Es gelten nach wie vor die unten beschriebenen Regeln entsprechend den Empfehlungen der FN. Zuschauer und Besucher sind leider noch nicht erlaubt, bitte kommt, wenn Ihr eingeteilt seid, nur zum Reiten und verlasst die Anlage wieder wenn die Reitstunde vorbei ist und die Pferde versorgt sind.

15.04.2020 Der Notfallplan zum Bewegen der Pferde, auf der Grundlage der Beschlüsse der Regierung und den Anordnungen der Behörden sowie des Tierschutzgesetzes, bleibt bis auf weiteres voraussichtlich bis nach dem 03.05.2020 in Kraft. Nur in Übereinstimmung mit den ab diesem Zeitpunkt geltenden Regelungen seitens der Behörden und den Empfehlungen der Sportverbände und der FN könnte eine Wiederaufnahme des Betriebes im Verein möglich sein.

Einen herzlichen Dank an die Vereinsmitglieder die sich so gewissenhaft und zuverlässig um das Wohlergehen unserer Pferde kümmern. Herzlichen Dank an alle die den Verein mit Spenden unterstützen und unterstützt haben. Das ist in diesen Tagen leider für unseren Verein überlebensnotwendig.

Bitte beachtet die auch weiterhin geltenden Regeln:

  1. Die Kontakte zwischen Personen sind zu minimieren.
  2. Auf die Hygieneregeln ist zu achten, Aushänge beachten.
  3. Das Bewegen der Pferde findet in 2 Etappen täglich jeweils mindestens 45 Minuten statt.
  4. Zur Vorbereitung der Pferde sind nur die zur Gruppe gehörenden Personen anwesend.
  5. Ist die erste Gruppe fertig werden die Pferde erst dann aufgeräumt, wenn die 2. Gruppe in der Halle ist. Bei der Begegnung in der Halle ist auf den vorgeschriebenen Abstand von mindestens 1,50 m zu achten.
  6. Nach dem Aufräumen der Pferde und des Sattelzeugs ist nach der entsprechend vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen der Stall augenblicklich zu verlassen.
  7. Jegliche anderen Tätigkeiten haben zu unterbleiben.
  8. Das Longieren wird von den Trainern der Voltigier-Abteilung bzw. deren Beauftragten während der üblichen oder den abgesprochenen Zeiten durchgeführt.

Dem Vorstand ist klar, dass diese Regelung ein weiterer Einschnitt in das Vereinsleben bedeutet. Es zwingen uns die Vorgaben der Regierung und der Behörden hierzu. Es wird noch einmal darauf hingewiesen, dass diese Regelungen keine Handlungsempfehlung sind, sondern eine Anordnung des Vorstands ist, an die sich ausnahmslos alle zu halten haben.

Die gesamte Reitanlage ist für jede Art von Besucherverkehr geschlossen.

Im Auftrag des Vorstands: Karsten Krieger, 2. Vorsitzender


Spendenaufruf

Liebe Mitglieder und Freunde des 1. Duisburg Hamborner Reitervereins,
in dieser schwierigen Zeit ist es sehr wichtig, dass wir alle zusammenhalten. Die Auswirkungen der Corona-Krise und die Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Die notwendige Einstellung des kompletten Reitbetriebs, insbesondere des täglichen Schulbetriebs und Voltigierbetriebs auf unseren treuen Schulpferden ist finanziell ein sehr gravierender Einschnitt. Daher möchten wir gerne einen Spendenaufruf starten.

Mit jedem einzelnen Schritt, sei er noch so klein, ist uns geholfen. Darum würden wir uns sehr über eine Geldspende freuen. Bitte unterstützt uns bei dieser schwierigen Zeit. Und wir hoffen sehr, dass wir gemeinsam die Krise gut überstehen, sehr bald der gewohnte Alltag in unserem Verein wieder einkehrt und wir uns alle gesund wiedersehen auf unserer schönen Reitanlage. Eure Schulpferde
(Allegro, Amaretto, Banjo, Bobby, Chasper, Finja, Lady und PomPom)